Royal Supercar Club

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

1.1 Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung für alle Geschäftsbeziehungen zwischen uns (Auto Genial Einfach GmbH – Royal Supercar Club [Nextower], Thurn-und-Taxis-Platz 6 60313 Frankfurt am Main, Email: office@rscc.eu, vertreten durch ihren Geschäftsführer: Herr Mike Taubert) und Ihnen. Sollten Sie entgegenstehende Allgemeinen Geschäftsbedingungen verwenden, wird diesen hiermit ausdrücklich widersprochen.

1.2 Vertragsvereinbarung

Vertragssprache ist deutsch.

1.3 Nutzungsvoraussetzungen

Wir akzeptieren als Nutzer nur natürliche Personen, die das 21. Lebensjahr vollendet haben, EU-Bürger sind und einen festen Wohnsitz in Deutschland haben.

1.4 Vertragsschluss über Mitgliedschaft Royal Supercar Club

Die Mitgliedschaft entsteht durch eine Jahresgebühr in Höhe von 249,00 EUR. Mit der Überweisung der Jahresgebühr in Höhe von 249,00 EUR durch den User, kommt die Mitgliedschaft zustande.

1.5 Speicherung des Vertragstextes

Der Vertragstext wird von uns gespeichert und Ihnen nach Absendung Ihrer Antragstellung nebst den vorliegenden AGB und Kundeninformationen in Textform (z.B. E-Mail, Fax oder postalisch) zugeschickt. Der Vertragstext kann von Ihnen nach Absendung Ihrer Antragstellung jedoch nicht mehr über die Internetseite abgerufen werden. Sie können über die Druckfunktion des Browsers die maßgebliche Website mit dem Vertragstext ausdrucken.

2. Royal Supercar Club-Mitgliedschaft

2.1 Allgemeines

Zur Nutzung der Mitgliedschaft ist es weiterhin erforderlich sich bei uns zu validieren. Für die Validierung ist die Vorlage des Personalausweises und eines gültigen Führerscheins erforderlich.

2.2 Royal Supercar Club-Mitgliedschaftskarte

Nach erfolgreicher Überprüfung Ihrer Daten und der Dokumente erhalten Sie von uns Ihre Mitgliedschaftskarte. Die Mitgliedschaftskarte erhalten Sie auf dem Postweg. Sie sind verpflichtet bei Verlust, Beschädigung oder Zerstörung der Mitgliedschaftskarte dies uns unverzüglich mitzuteilen.

2.3 Änderung vertragswesentlicher Daten

Sie sind verpflichtet uns unverzüglich über Änderungen hinsichtlich aller notwendigen Vertragsdaten wie Ihrer Anschrift, Zahlungsverbindungen, sowie jede Einschränkung Ihrer Fahrerlaubnis zu informieren.

2.4 Keine Übertragung von Mitgliedschaftskarte an Dritte

Die Mitgliedschaftskarte darf nur von Ihnen genutzt werden. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet. Ferner haben Sie im Rahmen des Vertragsverhältnisses dafür Sorge zu tragen, dass die Mitgliedschaftskarte nicht für Dritte zugänglich ist.

2.5 Verfahren bei Verlust

Im Falle des Verlustes der Mitgliedschaftskarte sind Sie verpflichtet uns dies unverzüglich nach Bemerken anzuzeigen.

3. Kontrolle der Fahrerlaubnis

Wir sind berechtigt, vor der Anmietung eines Fahrzeugs und danach regelmäßig die Vorlage einer gültigen Fahrerlaubnis von Ihnen zu verlangen. Die regelmäßige Kontrolle können wir jederzeit durchführen.

4. Laufzeit und Kündigung der Mitgliedschaft

4.1 Laufzeit

Die Laufzeit der Mitgliedschaft beträgt 12 Monate.

4.2 Kündigung

Die Kündigungsfrist beträgt 3 Monate vor Vertragsende. Die Kündigung des Vertrages erfolgt in Textform (z.B. per E-Mail oder per Post). Der Vertrag verlängert sich um weitere 12 Monate, wenn Sie nicht unter Einhaltung der vorstehend genannten Kündigungsfrist gekündigt haben.

5. Widerrufsbelehrung für Verbraucher bei Fernabsatzverträgen

5.1. Widerrufsbelehrung – Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diese Mitgliedschaft zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie sich auf unserem Portal registriert haben. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Auto Genial Einfach GmbH [Nextower], Thurn-und-Taxis-Platz 6 60313 Frankfurt am Main, Email: office@rscc.eu) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

5.2. Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen die Mitgliedszahlung in Höhe von 249,00 EUR die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

– Ende der Widerrufsbelehrung –

Ausschluss des Widerrufsrechts
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind. Ebenso besteht ein Widerrufsrecht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde.

7. Reservierung

7.1 Allgemeines

Sie können ein Fahrzeug nur mit vorheriger Reservierung anmieten. Bei vorheriger Reservierung verpflichten wir uns für die Dauer der Reservierung das reservierte Fahrzeug nicht an andere Nutzer freizugeben.

7.2 Kostenfreie Reservierung

Die Reservierung eines Fahrzeugs ist kostenfrei. Mieten Sie jedoch zum vereinbarten Datum nicht an, geben wir das reservierte Fahrzeug wieder für alle Nutzer frei. Es entsteht Ihnen hierbei eine Gebühr in Höhe von 3 Monatsmieten.

8. Vermietung

8.1 Vertragsschluss

Der Mietvertrag über das Fahrzeug kommt schriftlich durch einen Mietvertrag und einem Buchungskalender mit Ihnen zu Stande. Durch den Vertragsschluss beginnt der kostenpflichtige Mietzeitraum. Ein Mietvertrag kann auch durch eine schriftliche Nachricht (Mail, Messenger-Dienste) stattfinden. Es werden Kilometerstand und Zeit elektronisch protokolliert. Der Mieter hat Bilder vom IST-Zustand des Fahrzeuges anzufertigen.

8.2 Mietzeitraum

Der Mietzeitraum ist an die Vertragslaufzeit gekoppelt. Sofern nichts Abweichendes vereinbart wurde, beträgt der Mietzeitraum für ein Fahrzeug maximal 65 Tage pro Buchung. Der Mietzeitraum beginnt mit Abschluss des Mietvertrages. Nach Ende der maximalen Mietzeit sind Sie zur Rückgabe des Fahrzeugs verpflichtet. Geben Sie das Fahrzeug erst nach 48 Stunden an uns zurück, fallen für Sie zusätzliche Kosten an.

8.3 Ihre Pflichten als Mieter

Bei der Anmietung treffen Sie folgende Pflichten:
– Sie dürfen die Mietsache nicht Dritten überlassen oder an Dritte weitervermieten.
– Sie müssen vor Fahrtantritt das Fahrzeug auf Schäden, Verunreinigungen und Verkehrssicherheit prüfen. Im Falle eines Neuschadens (= Schaden, der nicht bereits im System registriert ist), müssen Sie diesen uns unverzüglich anzeigen. Wir entscheiden dann, ob das Fahrzeug fahrbereit ist oder nicht.
– Sie sind verpflichtet die StVO zu beachten.

9. Betankung des Fahrzeugs

Sie sind verpflichtet, während der Mietzeit das Fahrzeug ordnungsgemäß laut Bedienungsanleitung zu tanken. Die Tankkosten tragen Sie.

9.1. Tankkarte

Die für das Tanken erforderliche Tankkarte befindet sich nach Absprache im Auto. Die Benutzung der Tankkarte ist nur zum Tanken unseres Fahrzeugs gestattet. Bei missbräuchlicher Nutzung der Tankkarte behalten wir uns sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Schritte vor.

10. Ende des Mietvertrages und Rückgabe des Fahrzeugs

10.1 Beendigung des Mietvertrages

Der Mietvertrag endet mit Ablauf der maximalen Mietzeit. Innerhalb der Mietzeit haben Sie das Auto an den Abholort zurückzubringen. Ein zuständiger Mitarbeiter wird das Fahrzeug auf eventuelle Schäden überprüfen und die Rücknahme schriftlich bestätigen.

10.2 Verschulden des Mieters

Wird die Mietsache durch Ihr Verschulden zerstört oder ist absehbar, dass die Nutzung durch einen Umstand eingeschränkt oder unmöglich wird, den Sie zu vertreten haben, können wir die Stellung von Ersatzmietsachen verweigern. Eine Kündigung durch Sie nach § 543 II Nr. 1 BGB ist in diesem Fall ausgeschlossen.

10.3 Verspätete Rückgabe

Die Regelung des § 545 BGB findet ausdrücklich keine Anwendung. Geben Sie die Mietsache nach Ablauf der vereinbarten Nutzungsdauer nicht oder nicht zum vereinbarten Zeitpunkt an uns zurück, sind wir berechtigt für den über die Vertragsdauer hinausgehenden Zeitraum der Vorenthaltung ein Nutzungsentgelt in Höhe des vereinbarten Mietzinses zu verlangen. Darüberhinausgehende Schadensersatzansprüche unsererseits bleiben davon unberührt. Eine Verlängerung der Mietzeit ist nur nach ausdrücklicher Zustimmung von uns in Textform möglich. Die Berechtigung zur Nutzung der Mietsache erstreckt sich nur auf die vereinbarte Nutzungsdauer. Eine Fortsetzung des Gebrauchs nach Ablauf der Mietzeit führt auch ohne ausdrücklichen Widerspruch durch uns grundsätzlich nicht zu einer Verlängerung des Mietvertrages.

10.4 Verfrühte Rückgabe

Die Rückgabe der Mietsache vor Ablauf der vereinbarten Mietzeit hat keine Verringerung der vereinbarten Miete zur Folge, es sei denn, die Mietsache kann anderweitig vermietet werden oder es liegt ein Fall der außerordentlichen fristlosen Kündigung durch Sie aus wichtigem Grund vor.

10.5 Rückgabezustand

Sie verpflichten sich, die Mietsache zum vertraglich vereinbarten Zeitpunkt gereinigt und in protokolliertem Zustand (lt. Übergabeprotokoll) an uns zurückzugeben. Ist die Mietsache der Rückgabe nicht oder ungenügend gereinigt, werden darüber hinaus die tatsächlich anfallenden Reinigungskosten berechnet.

11. Zahlung/Gewährleistung

11.1 Preise

Die Preise ergeben sich aus der jeweils aktuellen Preis- und Gebührenliste. Sämtliche Preise verstehen sich inklusive Umsatzsteuer. Sie können per PayPal (Kreditkarte, Lastschrift, Überweisung), Vorkasse oder via Kryptowährung bezahlen. Neben der Mitgliedschaftsgebühr für die Nutzungsmöglichkeit fallen die sich aus der Preisliste ergebende Nutzungsgebühren an.

11.2 Zahlungsverzug

Sie geraten mit der Zahlung in Verzug, wenn die Zahlung nicht innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Rechnung bei uns eingeht. Bei Zahlungsverzug werden Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank berechnet, bzw. 9 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank bei Rechtsgeschäften, an denen ein Verbraucher nicht beteiligt ist. Sollten Sie mit Ihren Zahlungen in Verzug geraten, so behalten wir uns vor, Mahngebühren in Höhe von 2,50 Euro in Rechnung zu stellen. Die Geltendmachung eines darüber hinaus gehenden Schadensersatzes bleibt unbenommen. Ihnen verbleibt die Möglichkeit nachzuweisen, dass uns kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

11.3 Zurückbehaltungsrecht

Die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts steht Ihnen nur für solche Gegenansprüche zu, die fällig sind und auf demselben rechtlichen Verhältnis wie Ihre Verpflichtung beruhen.

11.4 Gewährleistungsrechte

Es bestehen gesetzliche Gewährleistungsrechte.

12. Verantwortlichkeit des Mieters

12.1 Ordnungsgemäße Handhabung

Die Mietsache ist schonend und sachgemäß zu behandeln, ordnungsgemäß und den Vorgaben entsprechend zu bedienen. Das Rauchen im Fahrzeug ist nicht gestattet.

12.2 Transport von Tieren

Der Transport von Tieren im Fahrzeug ist nicht gestattet, wenn diese nicht ordnungsgemäß transportiert werden (z.B. im Käfig) oder zu Verunreinigungen des Fahrzeugs führen.

12.3 Verbot für Rennen/Rennstrecken

Die Nutzung des Fahrzeugs für Rennen oder auf Rennstrecken ist verboten.

12.4 Verbot von Alkohol/Drogen

Das Führen des Fahrzeugs unter dem Einfluss von Alkohol (Promillegrenze von 0.0 Promille), Drogen oder Medikamenten, die Ihre Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen könnten, ist verboten.

12.5 Haftungsumfang

Während der vereinbarten Nutzungsdauer und nach Ablauf der vereinbarten Nutzungsdauer. Sie haften für solche Schäden, die über den üblichen Gebrauch bzw. Verschleiß hinaus gehen, sofern Sie dies zu vertreten haben. Der Schaden wird auf Sie zurückgeführt, wir aus vorherigen Mieten keinen Schaden protokolliert haben und Sie uns dies nicht anhand von Bildern nachweisen können.

12.6 Versicherungspflicht

Die Mietsache ist vom Vermieter abgesichert.

13. Haftung

13.1 Haftungsausschluss

Wir sowie unsere gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen haften nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. Soweit wesentliche Vertragspflichten (folglich solche Pflichten, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist) betroffen sind, wird auch für leichte Fahrlässigkeit gehaftet. Dabei beschränkt sich die Haftung auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Gegenüber Unternehmern haften wir im Falle eines grob fahrlässigen Verstoßes gegen nicht wesentliche Vertragspflichten nur in Höhe des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens.

13.2 Haftungsvorbehalt

Der vorstehende Haftungsausschluss betrifft nicht die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben von diesem Haftungsausschluss unberührt.

14. Stornierung

Im Falle einer Stornierung der Anmietzeit durch den Mieter werden Stornierungsgebühren berechnet, welche sich wie folgt zusammensetzen: Mindestens 20%, innerhalb von 7 Tagen – 50% ; innerhalb von 24h – 100%. Dies gilt auch für Buchungen über Gutscheine von Kooperationspartnern.

15. SCHUFA-Klausel

15.1 Dem Anbieter bleibt es vorbehalten, der SCHUFA Holding AG (SCHUFA) Daten über die Aufnahme und Beendigung des Nutzungsvertrages mit dem Nutzer zu übermitteln und von der SCHUFA bzw. von einer anderen Wirtschaftsauskunftei Auskünfte über den Nutzer zu erhalten.

15.2 Bei einer negativen SCHUFA-Auskunft ist der Anbieter in seiner Wahl frei, ob er mit dem Nutzer keinen Vertrag eingehen, den Nutzer sperren, einen bestehenden Vertrag kündigen oder eine Kaution verlangen möchte.

15.3 Unabhängig davon wird der Anbieter der SCHUFA auch Daten aufgrund nichtvertragsgemäßen Verhaltens übermitteln, soweit dies nach den gesetzlichen Bestimmungen zulässig ist. Eine solche Meldung erfolgt in Übereinstimmung mit dem Bundesdatenschutzgesetz nur, insoweit dies nach Abwägung aller betroffenen Interessen zulässig ist.

16. Schlussbestimmungen

16.1 Gerichtsstand

Als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag wird unser Geschäftssitz vereinbart, sofern Sie Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind oder sofern Sie keinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland haben.

16.2 Rechtswahl

Soweit nicht zwingende gesetzliche Bestimmungen nach Ihrem Heimatrecht entgegenstehen, gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts als vereinbart.

16.3 Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Gültigkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht.